Muttertag 2017 - Blumen zum Muttertag als Geschenk online versenden

Blumenversand zum Muttertag 2017

Muttertag und Blumen gehören einfach zusammen. Jede Mutter freut sich über einen schönen Blumenstrauß von den Kindern, die damit Zuneigung und Dankbarkeit ausdrücken. Besonders beliebt sind zum Muttertag fröhlich bunte Sträuße mit frischen Frühlingsblumen. Liegt dann noch eine kleine Aufmerksamkeit wie eine Pralinenschachtel mit dabei, ist die Freude der Mutter sicher groß. Der Muttertag 2017 ist am Sonntag den 15.Mai.2017.

Leider hat nicht jedes erwachsene „Kind“ Zeit und Gelegenheit, der Mutter persönlich einen Blumenstrauß zum Muttertag zu überreichen. Es gibt jedoch mehrere Blumenversender, über die man aus einer großen Auswahl einen schönen Blumenstrauß im Internet aussuchen, bestellen und ausliefern lassen kann. Auch kleine Geschenke dazu bieten einige Blumenversender an. So kann man der Mutter eine wunderbare Überraschung bereiten. Da mehrere Blumenversender weltweit tätig sind, können Sie auch dann Ihrer Mutter Blumen zukommen lassen, wenn sie in einem anderen Land lebt.

Bis auf wenige Ausnahmen wird der Muttertag in Deutschland am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Fällt Pfingsten auch auf diesen Sonntag, wird eventuell der Muttertag auch mal auf den ersten Mai-Sonntag vorverlegt. In anderen Ländern, in denen ein Muttertag begangen wird, und das ist in den meisten Ländern der Welt der Fall, gibt es zum Teil andere Daten dafür.

AnbieterGünstigste BlumeBestellungLieferung nächster Tag zum Shop
AnbieterHeute liefern!
Bis wann bestellen?
PreisBestellung auch Samstag / SonntagDirekt zum Shop

Woher kommt eigentlich der Muttertag

Über die Entstehung des Muttertages ist man sich nicht ganz einig. Es gibt die Ansicht, dass der Muttertag auf den Mutterkult im alten Griechenland zurückgeht. Dort wurde im März die Mutter des Gottes Zeus verehrt. Im späten Mittelalter war es in einigen Teilen Mitteleuropas, besonders in England, Brauch, am „Laetare“ genannten Fastensonntag die Mutter aufzusuchen und ihr kleine Geschenke zu bringen. Um 1900 engagierten sich in den Vereinigten Staaten von Amerika Frauenrechtlerinnen dafür, einen besonderen Tag einzurichten, um die Mütter zu ehren. So erklärte im Jahre 1914 Präsident Wilson den zweiten Mai-Sonntag zum Muttertag. Daraufhin folgten in den nächsten Jahren andere Länder diesem Beispiel.

In Deutschland feierte man 1923 das erste Mal einen Muttertag. Unter den Nationalsozialisten wurde der von ihnen ideologisch aufgeladene Tag zum Nationalfeiertag. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Muttertag wieder zu einem Tag des Dankes für die Mütter. In der DDR bevorzugte man den 8. März als Weltfrauentag, um die Frauen zu ehren.

Gern hat man schon immer der Mutter zu ihrem Ehrentag Blumen geschenkt, aber es gibt noch andere Bräuche zu diesem Tag. So bereiten häufig am Muttertag die Kinder der Mutter das Frühstück zu oder verrichten andere Arbeiten im Hause, um ihr zu helfen. Jüngere Kinder schenken auch gern Selbstgebasteltes oder tragen ein Lied oder Gedicht vor. Ältere Kinder verzichten an diesem Tag häufig darauf, ihren eigenen Interessen nachzugehen, um mehr Zeit mit der Mutter zu verbringen.